Die Vorsorgeuntersuchungen gehören zu den wichtigsten Maßnahmen um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen. Es werden diejenigen Untersuchungen durchgeführt, die im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien vorgesehen sind (Anamnese, Tastuntersuchung der inneren Genitalorgane, Krebsabstrich, ab dem 30. Lebensjahr eine Tastuntersuchung der Brust und ab dem 50. Lebensjahr ein Stuhltest auf Blut bzw. ab dem 55. Lebensjahr aller 10 Jahre eine Darmspiegelung).
Sie bieten Ihnen eine verlässliche Grundlage zur Gesundheitsvorsorge.

Es besteht in diesem Zusammenhang für Sie die Möglichkeiten, die gesetzliche Vorsorge durch zusätzliche Früherkennungsmaßnahmen zu erweitern. Dies entspricht dem Bedürfnis vieler Frauen nach größerer Sicherheit.

Bei Ihrer Überlegung und Entscheidung sollten Sie beachten, dass bei den zusätzlichen individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL) eine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht möglich ist.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.